Sommer, so nett. Nr. 27. Vollmond, Ostsee

Blutorangener Fleck in finstrer Nacht,

umrandet Dunkelheit mit all der Macht

von Gezeiten aus dem Wissen der Natur

bricht Wellen in geschwungener Kontur.

 

Geheimnisse locken Seelen tief ins Meer

überwundene Schwelle ruft zur Gegenwehr

säuselt Leichtigkeit von falscher Fährte

fallen lassen oder schnelle Rückkehr?

 

Es irrt der Mensch, so lang er strebt.

Ich bleib hier, so lang du lebst.

Lass Dido ihren freien Willen,

 

wo du auch bist, ich lass mich füllen

von Energie natürlicher Gewalten,

vom Antlitz dunkler Nachtgestalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s