Sommer, so nett! Nr. 1. Zwetschgenbaum, Ingolstadt

Im Garten steht ein Zwetschgenbaum,

ey wie voll, man glaubt es kaum!

Seine Äste rufen „Schüttel mich!“

Bin ich da, dann helfe ich.

 

Ich pflück so viel ich kann,

hab‘ Support von Kind und Mann.

Doch essen kann ich die Beute nicht allein,

sonst gibt’s RemmiDemmi im Mägelein.

 

Lila, prall und so verführerisch

steh’n sie in der Schale auf dem Tisch.

Zwetschgendatschi, Streuselkuchen, Eis mit Zimt,

 

alles das gibt es bald bestimmt.

Die Wespen freu’n sich und planen ein Fest;

am Boden finden sie den faulen Rest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s