Sommer, so nett. Nr. 29. Glindow

Fontane sieht ein Moloch regiert von Ziegellords. Doch 150 Jahre nach der Industriellen Revolution ranken nur stillgelegte Schornsteine um den See empor. Und Glindow ist ein Ressort der Recreation.   Das Leben spielt dort allein die schönen Streiche, – abgesehen von der traurigen Taucherleiche – verwechselt schnell den Igel mit dem Wildschwein. Die Welt könnt… Weiterlesen Sommer, so nett. Nr. 29. Glindow

Sommer, so nett? Nr. 28. Der totale Mob, Chemnitz

In Chemnitz wird ein neuer Horst Wessel geboren, es tobt der totale Mob unverfolgt und unverfroren, das Programm der AfD wird fruchtbarste Praxis, die SS des 21. Jahrhunderts marschiert mit all ihren Nazis.   Trügerisch dient Wir sind das Volk als neues Sieg Heil, vollgepumpt mit Verrohung finden die Mitläufer es geil, den Kontakt zur… Weiterlesen Sommer, so nett? Nr. 28. Der totale Mob, Chemnitz

Sommer, so nett. Nr. 27. Vollmond, Ostsee

Blutorangener Fleck in finstrer Nacht, umrandet Dunkelheit mit all der Macht von Gezeiten aus dem Wissen der Natur bricht Wellen in geschwungener Kontur.   Geheimnisse locken Seelen tief ins Meer überwundene Schwelle ruft zur Gegenwehr säuselt Leichtigkeit von falscher Fährte fallen lassen oder schnelle Rückkehr?   Es irrt der Mensch, so lang er strebt. Ich… Weiterlesen Sommer, so nett. Nr. 27. Vollmond, Ostsee

Kein Internet, Dierhagen

Ich bin angelangt im Niemandsland. Woran hab ich Stadtmensch das erkannt? Weil mein iPhone keinen Hotspot fand! Ich bin hier allein ohne Newsticker, Facebook, Instagram und Twitter. Ich frag mich, wie war das bloß ehe das Internet mehr was als bloß Idee? Als ich statt aufs Handy in den Himmel schaute, um zu wissen, was… Weiterlesen Kein Internet, Dierhagen

Sommer, so nett. Nr. 25. Wellenreiten, Dierhagen

Los geht's, wir wollen Wellenreiten, genießen wir des Lebens gute Seiten! Mit Schlauchboot und Schippen, wie toll! Die Sonne scheint so wundervoll! Das Echte bleibt der Nachwelt unverloren, wir haben Dierhagen dafür auserkoren. Zeig uns, was du kannst, deine unendlichen Weiten, zwischen Bodden, Darß und Zingst deine Gezeiten. Pack Portemonnaie, Bikini und Familie, wie fein,… Weiterlesen Sommer, so nett. Nr. 25. Wellenreiten, Dierhagen

Sommer, so nett. Nr. 24. Haussee, Petzow

Zwischen Glindowsee und Schwielowsee entwarf einer namens Carl von Linné einen botanischen Garten für als SchlossSee mit Wasser trügerisch braun und lebhaft grün. Das Drumherum ist nicht nur sehr schön, sogar zum Joggen ist der Rundgang echt ok. Der Umfang misst genau einen Kilometer, ein Gedenkstein erinnert an Tat und Täter, auf einer Anhöhe in… Weiterlesen Sommer, so nett. Nr. 24. Haussee, Petzow

Sommer, so nett. Nr. 23. Der Fall Sami A.

Zwei Boeings flogen ins World Trade Center. Osama bin Laden war seitdem ein Terrorstar. 2001 wurde für viele zum Schicksalsjahr, weil seit dem nichts mehr ist, wie es mal war.   Und plötzlich viele sehen, dass schlimme Dinge auf der Welt geschehen. Die nächste Generation fragt sich 17 Jahre später, was war denn los am… Weiterlesen Sommer, so nett. Nr. 23. Der Fall Sami A.

Sommer, so nett. Nr. 22. Wohlfühlort

Das Tor mit den goldenen Flügeln verlangt von dir ein Zauberwort, das erlaubt dir den Eintritt in deinen persönlichen Wohlfühlort.   Geh in Cherbourg schnell an Bord, folge westwärts den sieben Hügeln, nimm alle Leiden und Sorgen mit und schicke die dunklen Schatten fort.   Zieh zwischen dem Weg und dir eine Wand und drücke… Weiterlesen Sommer, so nett. Nr. 22. Wohlfühlort

Sommer, so nett. Nr. 21. Pobierowo, Am Strand

In der Woiwodschaft Westpommern versteckt sich die karibische Seite des Ostens in unendlicher Weite vor Touristen in polnischen Sommern!   Die Einkaufsmeile namens Grunwaldska erstreckt sich in epischer Breite, bietet Kinderherzen Anna und Elsa und Rosenkränze für die Gebenedeite.   Abends kitzeln Birken die Himmelswolken, tosen Ostseewellen mit lautem Rauschen, zischen Zywiec und plöppen Sektkorken,… Weiterlesen Sommer, so nett. Nr. 21. Pobierowo, Am Strand

Sommer, so nett. Nr. 20. Freunde

Heute sind alle zum Feiern gekommen, lachen laut und umarmen sich herzlich, vermisst habe ich dich schmerzlich, Das Wiedersehen ist so wunderbar,   wir freuen uns über das, was war, was vor uns liegt und kommen wird, endlich sind wir wieder komplett. Ab jetzt wird alles wunderbar.     Weißwein fließt und Kohle zischt, Teller… Weiterlesen Sommer, so nett. Nr. 20. Freunde